RMI Acouswitch Junior
Artikelnummer 5005
Switcher-for-Acoustic-and-Electric-Instruments-1.png Switcher-for-Acoustic-and-Electric-Instruments-2.png
01-Gold-RS.jpg Goldkontaktierte Relais & Schalter
Das Signal, das von den Tonabnehmern einer E-Gitarre oder eines E-Basses kommt, ist so schwach, dass minderwertige Kabel, kalte Lötstellen oder billige Kontaktmaterialien den Sound hörbar beeinträchtigen. Um diese schwachen Signale verlustfrei schalten zu können, müssen die Kontakte der Schalter aus besonderen Materialien hergestellt sein. In allen Lehle-Switchern werden spezielle goldkontaktierte Relais oder goldkontaktierte Schiebeschalter verwendet, die ein absolut verlustfreies und zuverlässiges Schalten garantieren.
02-Silent-Switch.jpg Schalten präzise, schnell und leise
Schnelles und präzises Umschalten wie zwischen verschiedenen Instrumenten, Effektloops oder Amps ist in vielen Live-Setups unverzichtbar. Um dies weitestgehend geräusch- und verschleißfrei zu gewährleisten, haben wir ein fein abgestimmtes Schaltsystem entwickelt, wo zwischen dem Fußschalter, unserem bekannten Pilzkopf, und dem eigentlichen Taster auf der Platine eine von uns selbst entwickelte Feder sitzt. Ein Prozessor auf Basis der ARM-Cortex-M-Technologie steuert hierbei den Schaltvorgang sehr präzise und schnell. Während ein herkömmlicher Schalter maximal 20.000 Schaltvorgänge verkraftet, ermöglicht das Zusammenspiel der hier verwendeten Komponenten eine Lebensdauer von 2 Millionen Schaltvorgängen – 100 mal mehr!
03-4-band-EQ.jpg 4-Band-EQ
Ein EQ ist in erster Linie dazu gedacht, besonders erwünschte Frequenzen in einem Klangbild anzuheben, unerwünschte hingegen herauszufiltern. Mit dem 4-Band-EQ lässt sich dies ganz intuitiv bewerkstelligen. Die Aufteilung der Mitten in hohe (HM) und tiefe Mitten (LM, engl.: low mids) erweitert die Möglichkeiten, den individuellen Lieblingssound zu finden, da sich der Mittenbereich besonders deutlich auf die Klangfarbe des Instruments auswirkt. Mit Poti T (eng.: treble) werden die Höhen und mit Poti B die Bässe gesteuert. Der Höhenregler arbeitet als Kuhschwanzfilter, wobei die anderen Frequenzen für die hohen bzw. tiefen Mitten und Bässe glockenförmig angehoben oder gesenkt werden (engl.: bell-filter).
04-Gain.jpg Gain regelbar
Die Anpassung der Lautstärke oder des Verzerrungsgrades über einen Gain-Regler ist in vielen Anwendungen unverzichtbar. Die Gain-Regler der entsprechenden Lehle-Produkte bestehen aus schwarz eloxierten Aluminiumknöpfen, die in das Gehäuse eingelassen sind. Sie lassen sich durch flaches Auflegen eines Fingers leicht drehen, können aber im Bühnenbetrieb oder beim Transport aufgrund ihres abgesenkten Einbaus nicht unabsichtlich verstellt werden.
05-18V.jpg 18V Spannung intern
Um die Dynamik von Röhren-Verstärkern voll auszunutzen, wird die Eingangsspannung bei den Lehle-Produkten mit diesem Zeichen hinter der Stromversorgungs-Buchse gleichgerichtet, gefiltert, stabilisiert und anschließend auf 18V verdoppelt.
06-XLR.jpg XLR Ausgang
Dieses Gerät ist ausgestattet mit einer Standard-XLR-Buchse (männlich) mit vergoldeten Kontakten und liefert ein symmetrisches Ausgangssignal.
Der Acouswitch Junior ist ein kompaktes Multifunktionstool für Musiker, die sowohl mit elektrischen als auch mit akustischen Instrumenten auf der Bühne stehen und dabei dieselben Effekte mit einem Pedalboard nutzen möchten. Mit seinen beiden getrennt regelbaren, sehr hochohmigen Eingängen wird er zur Schaltzentrale innerhalb des elektrischen und akustischen Setups. Die Kontrolle darüber, welches Signal auf die P.A. oder zum Amp geht, bleibt beim Musiker, ohne dass Kabel umgesteckt werden müssen. Denn: Egal, ob man ihn nun nur für akustische Musik oder gar für beides in Kombination einsetzt, der Acouswitch Junior ist für beide Varianten konzipiert.
Als Ausgänge bietet der Acouswitch Junior einen aktiven DI-Out (XLR) sowie einen Line-Out an. Der A/B-Schalter kann sehr individuell je nach Setup eingesetzt werden: zum Beispiel werden in einer Konfiguration Line- und XLR-Ausgang je nach Eingang wechselseitig gemutet, für ein rein akustisches Setup können die Ausgänge aber auch immer eingeschaltet sein. Die Eingänge können sowohl abwechselnd an- und ausgeschaltet als auch miteinander gemischt werden.
Neben der 4-Band-Klangregelung für Kanal A besitzt der Acouswitch Junior einen seriellen Effektloop, einen Tuner-Out-Ausgang mit Mute-Funktion und einen eingebauten Cleanboost. Effektloop, Mutefunktion und Boost lassen sich über den Mute/Loop-Boost-Fußtaster in verschiedenen Kombinationen verwalten.
Die bewährte Lehle True Sound Technology mit bekannten Features wie der diskret aufgebauten JFET-Eingangsstufe oder der Umschaltung über goldkontaktierte Relais garantieren beim Acouswitch Junior den guten Ton. Intern arbeitet auch der Junior mit 18V, begnügt sich aber dennoch mit allen Stromversorgungen zwischen 9 und 15V AC oder DC. Die extrem robuste Konstruktion mit geschützten Reglern und die nahezu unzerstörbare Schaltmechanik sorgen für viele Jahre Spaß beim Spielen von akustischen und elektrischen Setups.
 
 
F : Was ist Lehle True Sound Technology?
A : Die Lehle True Sound Technology basiert auf mehreren einzelnen Maßnahmen, die alle nur das eine Ziel haben: Den Sound und Charakter des Instruments optimal zu transportieren, ohne dabei den Sound negativ zu beeinflussen. Sie bewirken einen offenen und dynamischen Sound bei dem kein Detail verlorengeht. Die Buffer sind so ausgelegt, dass sie mühelos bis in den Megaherz-Bereich übertragen konnen. Geschaltet wird in Geräten mit Lehle True Sound Technology entweder mit goldkontaktierten Relais oder goldkontaktierten Schaltern, auch kleinste Strome werden über Jahre hinweg ohne negative Beeinflussung übertragen.