Lehle P-Split II
Artikelnummer 1015
1-ABY-splitter-two-amps.png 2-ABY-splitter-balanced-out.png 3-ABY-splitter-galvanic-isolation.png 4-ABY-splitter-DAW-amp.png 5-reamping-galvanic-isolation.png 6-hum-elimination-balanced-to-unbalanced.png
01-Gold-S.jpg goldkontaktierte Schalter
Das Signal, das von den Tonabnehmern einer E-Gitarre oder eines E-Basses kommt, ist so schwach, dass minderwertige Kabel, kalte Lötstellen oder billige Kontaktmaterialien den Sound hörbar beeinträchtigen. Um diese schwachen Signale verlustfrei schalten zu können, müssen die Kontakte der Schalter aus besonderen Materialien hergestellt sein. In allen Lehle-Switchern werden spezielle goldkontaktierte Relais oder goldkontaktierte Schiebeschalter verwendet, die ein absolut verlustfreies und zuverlässiges Schalten garantieren.
03-Transformer.jpg Lehle LTHZ Transformer
Sobald das Signal eines Instruments auf mehrere Amps gleichzeitig verteilt wird, können Brummschleifen und Phasenauslöschungen entstehen. Es gibt nur ein effektives Mittel, dies zu verhindern: ein hochwertiger Transfomer. Normale Transfomer verändern den Ton von E-Gitarren und -Bässen sehr stark, weil sie für schwache, hochohmige Signale wie die von Tonabnehmern gar nicht gebaut sind. Der Lehle LTHZ ist jedoch speziell für den Einsatz mit solchen hochohmigen Signalen konzipiert, so dass der Ton und die Interaktion zwischen Instrument und Amp erhalten bleiben und Masseschleifen ausgeschlossen sind.
04-No-Hum.jpg keine Brummschleifen
Alle Lehle-Produkte, die keinen LTHZ-Transformer besitzen und dieses Zeichen tragen, schalten die Signalmasse über goldkontaktierte Schalter oder Relais parallel zum Signal. Schaltet man alternativ zwischen Signalquellen hin und her, ohne dass z. B. zwei Verstärker gleichzeitig aktiviert sind, werden so Brumm- oder Nebengeräusche durch Masseschleifen effektiv vermieden.
Der Lehle P-Split II steht für passives Splitten mit höchster Signaltreue. Das Herz des Lehle P-Split II bildet der High End Transformer Lehle LTHZ, der die beiden Ausgänge galvanisch trennt, wodurch Masseschleifen erfolgreich vermieden werden. Der Lehle LTHZ wurde speziell für den Einsatz mit hochohmigen Signalen konzipiert, er splittet aber ebenfalls niederohmige Signale mit kompromissloser Klangqualität. Am ISO-Ausgang kann das Signal wahlweise symmetrisch und unsymmetrisch abgegriffen werden. Mittels eines goldkontaktierten Phasenumkehrschalters kann die Phase des Eingangssignals am ISO-Ausgang gedreht werden. Dies verhindert, dass Phasenauslöschungen die Wiedergabe des Signals negativ beeinflussen.
Die klassische Anwendung des Lehle P-Split II ist das Splitten eines Eingangssignals auf die beiden Ausgänge. Auf diese Weise kann ein Instrument an zwei Geräte angeschlossen werden. Dies können beispielsweise zwei Verstärker sein oder auch ein Verstärker und ein Mischpult bzw. eine Recording-Einheit (PC/DAW). Durch die Möglichkeit, das Signal am ISO-Ausgang auch symmetrisch abzugreifen, eignet sich der Lehle P-Split II in hervorragender Weise auch als hochwertige und kompakte DI-Box für Signaltypen jeder Art. Eine weitere sinnvolle Anwendung findet der Lehle P-Split II als effektiver Unterdrücker unerwünschter Brummgeräusche. Es kommt immer wieder vor, dass beim Verbinden zweier elektronischer Geräte Nebengeräusche auftreten, verursacht durch Masseschleifen. Hier bietet der Lehle P-Split II eine einfache, aber äußerst effektive Lösung, indem er zwischen beide Geräte geschaltet wird. Durch die Verwendung des ISO-Ausgangs erfolgt eine galvanische Trennung beider Geräte und diese Nebengeräusche gehören der Vergangenheit an. Übrigens: Der Lehle P-Split II benötigt keinerlei Stromversorgung!
 
 
F: Was ist galvanische Trennung?
A: Es kommt immer wieder vor, dass beim Verbinden zweier elektronischer Geräte Nebengeräusche auftreten, verursacht durch Masseschleifen. Hier bietet der Lehle P-Split II eine einfache, aber äußerst effektive Lösung, indem er zwischen beide Geräte geschaltet wird. Durch die Verwendung des ISO-Ausgangs erfolgt eine galvanische Trennung beider Geräte.
Diese Masseschleifen entstehen immer da, wo Geräte zusammengeschaltet werden, die über einen Schutzleiter geerdet sind. Die Schutzleiter und Masseverbindungen des Audiosignals bilden eine Leiterschleife, die wie eine Spule elektromagnetische Störeinflüsse aus der Umgebung aufnimmt und damit das Audiosignal negativ beeinflusst. Der Übertrager Lehle LTHZ im Lehle P-Split II trennt die Masseverbindung galvanisch auf. Damit ist die Leiterschleife, die von den Schutzleitern und der Masse des Audiosignals gebildet werden, an der Stelle unterbrochen.

F: Ändert sich durch die galvanische Trennung mein Sound?
A: Nein, der Sound und die Dynamik ändern sich nicht, das Signal durchläuft den Schalter verlustfrei. Wir setzen hierzu die selbst entwickelten Lehle-LTHZ-Transformer ein und gewährleisten durch den Einsatz hochwertiger Komponenten eine neutrale Wiedergabe über das gesamte Frequenzspektrum.

F: Kann der P-Split II das Brummen meiner zwei Verstärker beseitigen, wenn ich sie gleichzeitig spiele? Bisher habe ich das Signal mit einem Stereo-Delay aufgeteilt.
A: Ja, die beiden Ausgänge des P-Split II sind galvanisch voneinander getrennt, daher können keine Brummschleifen entstehen.

F: Kann man den P-Split II auch mit Klinkenkabeln als DI-Box einsetzen?
A: Ja, an beiden Ausgängen kann man wahlweise unsymmetrische und symmetrische Monosignale abgreifen, je nachdem ob man ein Kabel mit TS (Mono)- oder TRS (Stereo)-Stecker verwendet.