Lehle 3at1 SGoS
Artikelnummer 1013
1-ABC-switch-three-instruments-amp-tuner.png 2-ABC-switch-three-instruments-two-amps.png 3-ABC-switch-three-keyboards-stereo.png 4-ABC-switch-three-CD-player-stereo.png
01-Gold-R.jpg goldkontaktierte Relais
Das Signal, das von den Tonabnehmern einer E-Gitarre oder eines E-Basses kommt, ist so schwach, dass minderwertige Kabel, kalte Lötstellen oder billige Kontaktmaterialien den Sound hörbar beeinträchtigen. Um diese schwachen Signale verlustfrei schalten zu können, müssen die Kontakte der Schalter aus besonderen Materialien hergestellt sein. In allen Lehle-Switchern werden spezielle goldkontaktierte Relais oder goldkontaktierte Schiebeschalter verwendet, die ein absolut verlustfreies und zuverlässiges Schalten garantieren.
02-MIDI.jpg MIDI senden & empfangen
Alle Produkte der Second Generation of Switching – kurz SGoS – sind programmierbar und lassen sich per MIDI miteinander vernetzen. Zusätzlich kann problemlos externes MIDI Equipment eingebunden werden. Die Programmierung ist intuitiv und schnell erlernbar.
05-Gain.jpg Gain regelbar
Die Anpassung der Lautstärke oder des Verzerrungsgrades über einen Gain-Regler ist in vielen Anwendungen unverzichtbar. Die Gain-Regler der entsprechenden Lehle-Produkte bestehen aus schwarz eloxierten Aluminiumknöpfen, die in das Gehäuse eingelassen sind. Sie lassen sich durch flaches Auflegen eines Fingers leicht drehen, können aber im Bühnenbetrieb oder beim Transport aufgrund ihres abgesenkten Einbaus nicht unabsichtlich verstellt werden.
06-Stereo.jpg Stereo
Viele Effektgeräte haben Stereoausgänge. Oder: Manche Instrumente besitzen zwei Pickup-Systeme, z. B. herkömmliche magnetische Tonabnehmer und Piezo-Typen für einen akustisch klingenden Sound. Diese zweikanaligen Stereo-Signale lassen sich problemlos mit dem entsprechenden Lehle-Equipment verwalten. Alle stereofähigen Lehle-Produkte sind selbstverständlich auch mono zu betreiben.
Wer kennt nicht das Problem des lästigen Kabelumsteckens beim Instrumentenwechsel während eines Gigs? Mit dem Lehle 3at1 SgoS kennen Sie diese Sorge nicht! Dieser True-Bypass-Switcher schaltet die Signale von magnetischen und Piezo-Tonabnehmern ebenso wie Linesignale verlust- und nebengeräuschfrei. Bewerkstelligt wird dies mit goldkontaktierten Relais kombiniert mit einer aktiven Umschaltknackunterdrückung. Eventuelle Pegelunterschiede können angepasst, die Ausgänge A und B im Verhältnis zu C abgesenkt werden.
Sie können auch die Signale völlig verschiedener Klangerzeuger wie Keyboards oder CD/MP3-Player über einen Amp bzw. einen PA-Kanal laufen lassen. Alle Ein- und Ausgänge und der interne Signalweg sind stereo ausgelegt. Mit einem weiteren Druck auf den aktiven Fußschalter routen Sie das Signal auf den zweiten Ausgang und somit auf ein Stimmgerät oder einen weiteren Amp- bzw. Mischpult-Kanal.
Der Lehle 3at1 SgoS ist via Program Change Commands per MIDI fernsteuerbar. Darüber hinaus können Sie das Gerät über eine Stereoklinkenbuchse auch mit anderen SGoS-Switchern vernetzen. Kabelumstecken beim Instrumentenwechsel – mit dem Lehle 3at1 SgoS gehört das der Vergangenheit an!
 
 
F: Wofür steht SGoS?
A: SGoS steht für Second Generation of Switching.
Die neue Produktreihe wurde um eine TRS-Buchse erweitert, über die andere Lehle-SGoS-Schalter ebenso angeschlossen und ferngesteuert werden können wie auch externe MIDI-Geräte. Die SGoS-Schalter können MIDI-Befehle empfangen, sind kinderleicht programmierbar, können auch MIDI-Program-Change-Befehle senden und somit als Controller dienen.

F: Kann der Lehle 3at1 SGoS zwischen völlig unterschiedlichen Instrumenten umschalten?
A: Ja, 2 der 3 Eingänge verfügen über einen Pegel-Regler zur Lautstärkenanpassung, außerdem sind alle Signalwege stereo ausgelegt. Es können somit Stereopreamps, Keyboards oder Synthesizer angeschlossen werden.

F: Sind beim Lehle 3at1 SGoS beide Ausgänge gleichzeitig aktivierbar?
A: Nein, um sicherzustellen, dass keine Brummschleifen auftreten, bedarf es dazu eines zusätzlichen Splitters oder Übertragers wie z.B. P-Split II, Dual SGoS oder Little Dual.